Was macht das Wohnen im Hansaviertel und in der Karl-Marx-Allee besonders? Warum repräsentieren beide Gebiete das einst geteilte und heute vereinte Berlin? Der Fotokünstlerin Bettina Cohnen dienen diese Fragen als Grundlage für ihre Portraits der Bewohner und Bewohnerinnen und ihrer Wohnungen. Sie blickt hinter das reine Abbild. „Leben im Denkmal“ verbindet baukulturelle Vermittlung mit bezirksübergreifendem Anspruch: Wir zeigen die Portraits aus dem Hansaviertel im Haus des Lehrers am Alexanderplatz, die an der Karl-Marx-Allee fotografierten Personen werden wiederum in der Hansabibliothek präsentiert. Denkmäler und Menschen in Ost und West werden miteinander verwoben. Die Doppelausstellung ist in das Programm der Triennale der Moderne 2022 eingebettet, dem überregionalen baukulturellen Festival zu den Visionen der deutschen Architekturmoderne. 

#LebenImDenkmal ist eine Verbindung aus Fotoessay und Fotokunst, aus Architekturvermittlung und Denkmalgeschichte mit Aktualitätsbezug. Denn das Land Berlin bereitet derzeit den Welterbevorschlag „KMA + INTERBAU – Architektur und Städtebau der Nachkriegsmoderne“ vor.  

Unser Rahmenprogramm im November: siehe Servicekasten. Anmeldungen zur Finissage und / oder zu den kostenfreien Führungen bitte per Mail an: anmeldung@thelink.berlin.

Leben im Denkmal. KMA 2-Architektur von Josef Kaiser. Der zweite Bauabschnitt der Karl-Marx-Allee 1959 bis 1971.
Leben im Denkmal KMA 2-Architektur von Josef Kaiser. Der zweite Bauabschnitt der Karl-Marx-Allee 1959 bis 1971. © Bettina Cohnen
Leben im Denkmal. Josef Kaiser, Werner Dutschke und Edmund Collein planten bis 1965 den "ersten sozialistischen Wohnkomplex" für KMA 2, den zweiten Bauabschnitt der Karl-Marx-Allee.
Leben im Denkmal Josef Kaiser, Werner Dutschke und Edmund Collein planten bis 1965 den "ersten sozialistischen Wohnkomplex" für KMA 2, den zweiten Bauabschnitt der Karl-Marx-Allee. © Bettina Cohnen
Leben im Denkmal. Die KMA 2-Wohnhäuser zeichnen sich durch eine reduzierte und effektive Funktionalität aus. Die verantwortlichen Planer und Architekten setzten sich vom üppigen Prunk des ersten Bauabschnitts, KMA 1, ab.
Leben im Denkmal Die KMA 2-Wohnhäuser zeichnen sich durch eine reduzierte und effektive Funktionalität aus. Die verantwortlichen Planer und Architekten setzten sich vom üppigen Prunk des ersten Bauabschnitts, KMA 1, ab. © Bettina Cohnen
Leben im Denkmal. Das neue Hansaviertel entstand im Zuge der Internationalen Bauausstellung 1957, der Interbau 57 – wie das Zeilenhaus von Paul Schneider-Esleben.
Leben im Denkmal Das neue Hansaviertel entstand im Zuge der Internationalen Bauausstellung 1957, der Interbau 57 – wie das Zeilenhaus von Paul Schneider-Esleben. © Bettina Cohnen

Leben im Denkmal – eine Foto-Doppelausstellung zur Triennale der Moderne 2022

Eröffnung Nr 1.. im Haus des Lehrers am Alexanderplatz mit den Kuratoren Hendrik Bohle, Jan Dimog (re.) und der Fotokünstlerin Bettina Cohnen.
Eröffnung Nr 1. im Haus des Lehrers am Alexanderplatz mit den Kuratoren Hendrik Bohle, Jan Dimog (re.) und der Fotokünstlerin Bettina Cohnen. © thelink.berlin
Haus des Lehrers. Szenografisch wird die Foto-Doppelausstellung mit modularen Infowänden begleitet.
Haus des Lehrers Szenografisch wird die Foto-Doppelausstellung mit modularen Infowänden begleitet. © Jan Dimog, thelink.berlin
Haus des Lehrers. Am Alexanderplatz wird die Historie des Hansaviertels beleuchtet, während in der Hansabibliothek die Entwicklung der Karl-Marx-Allee präsentiert wird.
Haus des Lehrers Am Alexanderplatz wird die Historie des Hansaviertels beleuchtet, während in der Hansabibliothek die Entwicklung der Karl-Marx-Allee präsentiert wird. © Jan Dimog, thelink.berlin
Haus des Lehrers.
Haus des Lehrers © Jan Dimog, thelink.berlin
Haus des Lehrers.
Haus des Lehrers © Jan Dimog, thelink.berlin
Haus des Lehrers.
Haus des Lehrers © Jan Dimog, thelink.berlin
Haus des Lehrers.
Haus des Lehrers © Jan Dimog, thelink.berlin
Haus des Lehrers.
Haus des Lehrers © Jan Dimog, thelink.berlin
Eröffnung Nr. 2. in der Hansabibliothek im Rahmen der Veranstaltung "Offen für Kultur" zu der zahlreiche Gäste, Unterstützer und Freunde kamen.
Eröffnung Nr. 2 in der Hansabibliothek im Rahmen der Veranstaltung "Offen für Kultur" zu der zahlreiche Gäste, Unterstützer und Freunde kamen. © thelink.berlin
Hansabibliothek.
Hansabibliothek © Jan Dimog, thelink.berlin
Hansabibliothek.
Hansabibliothek © Jan Dimog, thelink.berlin
Hansabibliothek.
Hansabibliothek © Jan Dimog, thelink.berlin
Leben im Denkmal. von 4.10. bis 26.11.2022 im Haus des Lehrers und in der Hansabibliothek, Berlin
Leben im Denkmal von 4.10. bis 26.11.2022 im Haus des Lehrers und in der Hansabibliothek, Berlin © Bettina Cohnen
Leben im Denkmal. Flyer zur Ausstellung
Leben im Denkmal Flyer zur Ausstellung
Leben im Denkmal. entstanden im Rahmen der Triennale der Moderne 2022
Leben im Denkmal entstanden im Rahmen der Triennale der Moderne 2022 © Bettina Cohnen
.

Von Jan Dimog Publizist und Gründer, veröffentlicht am .